10. Oktober 2024

FRAUMÜNSTER – KUNSTINSTALLATION KATHARINENTURM

1524, vor 500 Jahren, fand in Zürich die Reformation statt, eine gesellschaftliche Revolution, eine politische und wirtschaftliche Transformation. Zürich ist stolz auf seinen Reformator Huldrych Zwingli – und wird 2024 auch stolz sein auf die Fraumünster-Äbtissin Katharina von Zimmern. Über sie – ihr Leben und Wirken in dieser Zeit des  Umbruchs – werden wir an diesem Abend mehr erfahren.

Das Fraumünster hatte ursprünglich zwei Türme wie das gegenüberliegende Grossmünster. Zum Gedenken an die Reformation mit der Übergabe der Fraumünster-Abtei an die Stadt Zürich durch die Äbtissin Katharina von Zimmern wird der zweite Fraumünster-Turm, als künstlerische Installation, für vier Monate wieder sichtbar sein. Damit wird an die gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Präsenz von Frauen in Zürich seit jeher erinnert.

Treffpunkt: 18.30 Uhr Bahnhof Zürich, (mit S9 um 17:58 Uhr, unter dem Engel von Niki de Saint Phalle)

Führung: ca. 1½ Std. im Fraumünster dann gemeinsamer Restaurantbesuch (auf eigene Rechnung).

Spezielles: Auch für Männer & Jugendliche (ab 16 J. )

Unkosten: Fr. 20.– pro Person für Führung & Apéro

Durchführung:  Bei jedem Wetter

Anmeldung:  bis 5. September 2024. Bitte angeben ob mit oder ohne Besuch im Restaurant.

Die TeilnehmerInnenzahl ist beschränkt, Vergabe nach Eingang der Anmeldung. Bestätigung und Details versenden wir zwei Wochen vor der Veranstaltung.

Infos

 
Bildnachweis: ©pixabay.com