2. März 2023

DIE MAUER- UND ALPENSEGLER-STATION IN RÜMLANG

Mauer- und Alpensegler sind wahre Flugkünstler, die praktisch ihr ganzes Leben in der Luft verbringen, ja sogar in der Luft schlafen. Nur zur Brutzeit von Mai bis Juli kommen die Mauersegler auf festen Boden und nisten unter Dächern, in Mauerwänden, Kirchtürmen und anderen hohen Gebäuden. Auch bei uns in Bülach sind sie den Sommer über oft zu sehen, wie sie pfeilschnell und elegant übers Städtchen fliegen. Doch das Stadtleben bringt Gefahren für sie: Verspiegelte Scheiben, Antennen und Leitungsdrähte sind die Hauptursachen für schwere Verletzungen, oft mit Todesfolge.
Deshalb gründete vor über 20 Jahren Silvia Volpi in Rümlang eine Mauer- und Alpensegler-Station. Seither kümmern sie und ihre Helferinnen sich ehrenamtlich um verletzte Segler, und das bis zu 18 Stunden täglich! So können sie pro Jahr mehr als 200 verletzte Vögel retten und nach ihrer Genesung wieder in die Freiheit entlassen.

Katha Tränkle, langjährige ehrenamtliche Mitarbeiterin, stellt uns die Mauer- und Alpensegler-Station vor und gibt Einblick in das Engagement für dieser besonderen Vögel.

Do, 3. März, 20 Uhr im HertiLabor Bülach | Infos

 

Bildnachweis: ©Katha Tränkle